Fahrzeuge Regierungszüge Besatzungszeit Einsatz bei der DB Einsatz bei der DR Einsatz bei den ÖBB Sonstiges Impressum
Stand: 13.05.2014
Salonwagen Salon 4ü Pr 04


  • Wagennummern
  • Maße / Daten
  • Gewicht
  • Bremsbauart
  • Heizung
  • Beleuchtung
  • RIC
  • Abteilanordnung
Wagenr.
bis 1923
Hersteller/Baujahr
Wagennummer
weiterer Verbleib/Anmerkungen
ab 1924 ab 1933
Bsl 6 Breslau 1904 Bsl 10 002 10 370 Bsl Verbleib unbekannt
Cs 17 Deutz 1904 Cs 10 002
Ks 10 002
Frt 10 006
10 372 Frt 1931 an Rbd Frankfurt abgegeben
im März 1944 durch Kriegs­ein­wirkung zerstört
Esn 1 Deutz 1904 Esn 10 001 10 371 Esn im Oktober 1944 im Bhf Hamm schwer beschädigt
Hl 8
Efd 7
Bln 73
Görlitz 1904 (Bln 10 007) ? 1906 von KED Halle an KED Elberfeld abgegeben
1920 bis 1922 Salonwagen des Reichspräsidenten
Mitte 1920 an ED Berlin abgegeben
? bis 1928 Salonwagen des Reichskanzlers
1930 wahrscheinlich Umbau in einen Bahndienst­wagen, eventuell Unterrichtswagen 700 750 Nür
Alt 2 Breslau 1905 Alt 10 003 10 373 Alt
10 373 Erf
zw. 01.1940 und 08.1940 Umbeheimatung nach Erfurt
im Juli 1945 mit der aus Thüringen abziehenden US Army in die US-Zone abgerollt
1949, DB: Umbau in Bürowagen
1950: 703 106 Ffm, später 7500 Ffm
Bsl 7 Düsseldorf 1906 Bsl 10 003 10 378 Alt 1932/33 Umbau in einen Mannschafts­wagen für die Rbd Altona

 Erläuterung der Abkürzungen

Hinzu kommt möglicherweise Wagen Hl 8'' (Hl 10 003/10 380 Hl). Die Zuordnung dieses Wagens zur Bauart Salon 4ü Pr 06 ist nicht zweifelsfrei gesichert.
Länge über Puffer mit Stangen- und Hülsenpuffern 19.690 mm
Länge des Wagenkastens 18.400 mm
Länge des Untergestells 18.390 mm
Drehzapfenabstand 13.150 mm
Größte Breite des Wagenkastens 2.900 mm
Wagenhöhe über Schienenoberkante ohne / mit Oberlicht 3.750 mm / 4.060 mm
Fußbodenhöhe über Schienenoberkante 1.270 mm
Höhe der Puffermitte über Schienenoberkante 1.050 mm
Drehgestellbauart preußische Regelbauart, zweiachsig
Drehgestellachsstand 2.500 mm
Lüftung über Statische Lüfter Bauart Grove
Wagennummer
Eigengewicht im Jahr
bis 1923 ab 1924 ab 1933 1906/07 1927 ~ 1932 1938 1940 InfoDie Angaben für das Jahr 1940 sind teilweise zu hinterfragen. Sie wurden der "Nachweisung über den Bestand an Personen- und Gepäckwagen, geordnet nach Bauartskizzen" mit Stand vom 31. Dezember 1940 entnommen. Hierin befinden sich mitunter veraltete oder fehlerhafte Daten. 1942 weitere
Bsl 6 Bsl 10 002 10 370 Bsl 44,91 t ? (45,2 t) 46,4 t 46,4 t 47,1 t  
Cs 17 Cs 10 002 10 372 Frt 42,41 t ? (45,2 t) 44,5 t 44,0 t 44,5 t  
Esn 1 Esn 10 001 10 371 Esn 42,87 t ? (45,2 t) 43,5 t 43,5 t 43,5 t  
Efd 7 (Bln 10 007) ? 44,4 t ? - - - -  
Alt 2 Alt 10 003 10 373 Alt 48,45 t ? (45,2 t) 48,4 t 48,4 t 48,4 t  
Bsl 7 Bsl 10 003 10 378 Alt ? ? (45,2 t) - - -  
Klammerwerte geben das durchschnittliche Eigengewicht aller zu diesem Zeitpunkt vorhandenen Wagen der Bauart an.
Wagennummer
Bremsbauart
bis 1923 ab 1924 ab 1933 1906/07 1927 1938/42
Bsl 6 Bsl 10 002 10 370 Bsl Wsbr, Hnbr, Avsbr, Evbr, Clkpl ? Wsbr, Avsbr 1), Hnbr
Cs 17 Cs 10 002 10 372 Frt Wsbr, Hnbr, Avsbr, Evbr, Clkpl ? Wsbr
Esn 1 Esn 10 001 10 371 Esn Wsbr, Hnbr, Avsbr, Evbr, Clkpl ? Wsbr, Hnbr, Avsbr
Efd 7 (Bln 10 007) ? Wsbr, Hnbr, Avsbr, Evbr, Clkpl ? -
Alt 2 Alt 10 003 10 373 Alt Wsbr, Hnbr, Avsbr, Evbr, Clkpl ? Wsbr, Uvsbr 2), Hnbr 2)
Bsl 7 Bsl 10 003 10 378 Alt Wsbr, Hnbr, Avsbr, Evbr, Clkpl ? -

 Erläuterung der Abkürzungen

1) Im Oktober 1938 als Avubr angegeben, vermutlich Schreibfehler.
2) Nach Umbau ca. 1940 entfallen.
Wagennummer
Heizungsbauart
bis 1923 ab 1924 ab 1933 1906/07 1927 1938 1942
Bsl 6 Bsl 10 002 10 370 Bsl Whz, Dl ? Whz, Dl, El Hzl Whz, Dl, El Hzl
Cs 17 Cs 10 002 10 372 Frt Whz, Dl ? Whz 1) Whz, Dl
Esn 1 Esn 10 001 10 371 Esn Whz, Dl ? Whz, El Hz 2) Whz, El Hz 2)
Efd 7 (Bln 10 007) ? Whz, Dl ? - -
Alt 2 Alt 10 003 10 373 Alt Whz, Dl ? Whz, Dl, El Hz Whz, Dl, El Hz
Bsl 7 Bsl 10 003 10 378 Alt Whz, Dl ? - -

 Erläuterung der Abkürzungen

1) Im Oktober 1938 fehlt Angabe Dl, vermutlich Fehler.
2) Sowohl im Oktober 1938 als auch im Januar 1942 wird neben Whz auch El Hz angegeben. Nachweisbar ist jedoch nur der Einbau einer Elektrischen Heizleitung im Jahr 1934, es könnte sich daher um eine fehlerhafte Angabe handeln. Darüber hinaus war vermutlich die Dl weiterhin vorhanden.
Wagennummer
Beleuchtung
bis 1923 ab 1924 ab 1933 1906/07 1927 1938 1942
Bsl 6 Bsl 10 002 10 370 Bsl Gas (2.930 l), Kerzen, Elektrisch ? (Einh) Dyn Bl Einh Dyn Bl
Cs 17 Cs 10 002 10 372 Frt Gas (2.930 l), Kerzen ? Elektrisch Einh Dyn Bl
Esn 1 Esn 10 001 10 371 Esn Gas (2.930 l), Kerzen ? Dyn Bl GEZ Einh Dyn Bl
Efd 7 (Bln 10 007) ? Gas (2.930 l), Kerzen ? - -
Alt 2 Alt 10 003 10 373 Alt Gas (2.930 l), Kerzen ? Elektrisch Einh Dyn Bl
Bsl 7 Bsl 10 003 10 378 Alt Gas (2.930 l), Kerzen, Elektrisch ? - -
 Erläuterung der Abkürzungen
Wagennummer
übergangsfähig nach (RIC-Zeichen)
bis 1923 ab 1924 ab 1933 1927 1938
Bsl 6 Bsl 10 002 10 370 Bsl ? F, A, PL, R, CS, H, BG, J, It, NS
Cs 17 Cs 10 002 10 372 Frt ? ohne RIC-Zeichen
Esn 1 Esn 10 001 10 371 Esn ? CH, NS, It, F1, F2, B, PL
Efd 7 (Bln 10 007) ? ? -
Alt 2 Alt 10 003 10 373 Alt ? F1, R, It, NS, S, (Nopo), B, CH, DK
Bsl 7 Bsl 10 003 10 378 Alt ? -
 Erläuterung der Abkürzungen
Schema Abteilanordnung Salon 4ü Pr 04
Vs Vorsalon
Sal Salon
Sr 1 Schlafraum 1, einbettig
Ab Abort
Zg Zwischengang
Sr 2 Schlafraum 2, einbettig
Sr 3 Schlafraum 3, zweibettig
Sr 4 Schlafraum 4, zweibettig
Begl Wagenbegleiterraum
G Seitengang
E Einstiegsraum
Alt 2, 2 Alt, Alt 10003, 10003 Alt, 10 003 Alt, 10373 Alt, 10373 Hmb, 10373 Erf, Bsl 6, 6 Bsl, Bsl 10002, 10002 Bsl, 10 002 Bsl, 10370 Bsl, Bsl 7, 7 Bsl, Bsl 10003, 10003 Bsl, 10 003 Bsl, 10378 Bsl, Csl 6, 6 Csl, Csl 10002, 10002 Csl, 10 002 Csl, Ksl 10002, 10002 Ksl, 10 002 Ksl, Frt 10006, 10006 Frt, 10 006 Frt, Ffm 10006, 10006 Ffm, 10 006 Ffm, 10372 Frt, 10372 Ffm, Esn 1, 1 Esn, Esn 10001, 10001 Esn, 10 001 Esn, 10371 Esn, Efd 7, 7 Efd, Bln 73, 73 Bln, Bln 10007, 10007 Bln, 10 007 Bln, Hl 8, 8 Hl, Hal 8, 8 Hal, Hl 10003, 10003 Hl, 10 003 Hl, Hal 10003, 10003 Hal, 10 003 Hal, 10380 Hl, 10380 Hal, Salon4ü-Pr 04