Fahrzeuge Regierungszüge Besatzungszeit Einsatz bei der DB Einsatz bei der DR Einsatz bei den ÖBB Sonstiges Impressum
Stand: 23.10.2015
Salonwagen Salon 4ü Pr 06


  • Wagennummern
  • Maße / Daten
  • Gewicht
  • Bremsbauart
  • Heizung
  • Beleuchtung
  • RIC
  • Abteilanordnung
Wagenr.
bis 1923
Hersteller/Baujahr
Wagennummer
weiterer Verbleib/Anmerkungen
ab 1924 ab 1933
Hl 8'' 1) Deutz 1906 Hl 10 003 10 380 Hl Ende 1939 leihweise nach Lodz überstellt, Rückgabe vermutlich Ende 1940 oder Anfang 1941
1951, DR: 10 211'' Hal
Mag 2 Breslau 1906 Mag 10 002 10 381 Han
10 381 Hmb
1938 umgebaut zu Salon 4ü Pr 06/38, 10 381 Hmb
im Januar 1942 als Ersatz für Wagen 010 323 Hl leihweise an Betriebsleitung Osten

 Erläuterung der Abkürzungen

1) Die Zuordnung dieses Wagens zur Bauart Salon 4ü Pr 06 ist nicht zweifelsfrei gesichert. In verschiedenen Unterlagen der Reichsbahn wird als Bauart Salon 4ü Pr 04 angegeben, teilweise jedoch korrigiert auf Salon 4ü Pr 06.
Länge über Puffer mit Stangen- und Hülsenpuffern 19.690 mm
Länge des Wagenkastens 18.400 mm
Länge des Untergestells 18.390 mm
Drehzapfenabstand 13.150 mm
Größte Breite des Wagenkastens 2.900 mm
Wagenhöhe über Schienenoberkante ohne / mit Oberlicht 3.750 mm / 4.060 mm
Fußbodenhöhe über Schienenoberkante 1.270 mm
Höhe der Puffermitte über Schienenoberkante 1.050 mm
Drehgestellbauart preußische Regelbauart, zweiachsig
Drehgestellachsstand 2.500 mm
Lüftung über Statische Lüfter Bauart Grove
Wagennummer
Eigengewicht im Jahr
bis 1923 ab 1924 ab 1933 1906/07 1927 ~ 1932 1938 1940 InfoDie Angaben für das Jahr 1940 sind teilweise zu hinterfragen. Sie wurden der "Nachweisung über den Bestand an Personen- und Gepäckwagen, geordnet nach Bauartskizzen" mit Stand vom 31. Dezember 1940 entnommen. Hierin befinden sich mitunter veraltete oder fehlerhafte Daten. 1942 weitere
Hl 8'' Hl 10 003 10 380 Hl 44,28 t ? (45,2 t) 44,8 t 33,3 t (?) 44,8 t andere Angabe aus 1906 und 1914: 44,8 t
Mag 2 Mag 10 002 10 381 Han 48,65 t ? (48,6 t) 47,3 t 48,9 t 47,3 t 47,6 t  (Skizzenblatt Dienst4ü Pr 06/38)
Klammerwerte geben das durchschnittliche Eigengewicht aller zu diesem Zeitpunkt vorhandenen Wagen der Bauart an.
Wagennummer
Bremsbauart
bis 1923 ab 1924 ab 1933 1906/07 1927 1938/42
Hl 8'' Hl 10 003 10 380 Hl Wsbr, Hnbr, Avsbr, Evbr, Clkpl ? Wsbr, Uvsbr 02 1), Hnbr
Mag 2 Mag 10 002 10 381 Han Wsbr, Hnbr, Avsbr, Evbr, Clkpl ? Kksbr, Hnbr 2)

 Erläuterung der Abkürzungen

1) Im Oktober 1938 als Uvsbr angegeben.
2) Angabe für Zeit nach Umbau 1938.
Wagennummer
Heizungsbauart
bis 1923 ab 1924 ab 1933 1906/07 1927 1938 1942
Hl 8'' Hl 10 003 10 380 Hl Whz, Dl ? Whz 1) Whz 1)
Mag 2 Mag 10 002 10 381 Han Whz, Dl ? Whz, Dl Whz, Dl

 Erläuterung der Abkürzungen

1) Dl vermutlich ebenfalls vorhanden, in den Nachweisen von 1938 und 1942 jedoch nicht angegeben.
Wagennummer
Beleuchtung
bis 1923 ab 1924 ab 1933 1906/07 1927 1938 1942
Hl 8'' Hl 10 003 10 380 Hl Gas (2.930 l), Kerzen, Elektrisch ? Elektrisch Einh Dyn Bl
Mag 2 Mag 10 002 10 381 Han Gas (2.930 l), Kerzen, Elektrisch ? Elektrisch Einh Dyn Bl
 Erläuterung der Abkürzungen
Wagennummer
übergangsfähig nach (RIC-Zeichen)
bis 1923 ab 1924 ab 1933 1927 1938
Hl 8'' Hl 10 003 10 380 Hl ? CS, H, R, NS, F, GR, A, J, PL, B, BG
Mag 2 Mag 10 002 10 381 Han ? ohne RIC-Zeichen
 Erläuterung der Abkürzungen
Lieferzustand
Schema Abteilanordnung Salon 4ü Pr 06
Salon 4ü Pr 06/38
Schema Abteilanordnung Salon 4ü Pr 06/38
Vs Vorsalon
Sal Salon
Sr 1 Schlafraum 1, einbettig
Ab Abort
Zg Zwischengang
Sr 2 Schlafraum 2, einbettig
Sr 3 Schlafraum 3, zweibettig
Sr 4 Schlafraum 4, zweibettig
Begl Wagenbegleiterraum
G Seitengang
E Einstiegsraum

Bspr Besprechungsraum
Arb Arbeitsraum (mit Schlafgelegenheit)
Sr A Schlafraum 1, einbettig
Sr B Schlafraum 2, einbettig
Mag 2, 2 Mag, Mgd 2, 2 Mgd, Mag 10002, 10002 Mag, 10 002 Mag, Mgd 10002, 10002 Mgd, 10 002 Mgd, 10381 Han, 10381 Hmb, Salon4ü-Pr 06