Fahrzeuge Regierungszüge Besatzungszeit Einsatz bei der DB Einsatz bei der DR Einsatz bei den ÖBB Sonstiges Impressum
Quellenangaben Ι Stand: 03.10.2016
Meß- und Versuchswagen der DRG/DRB

Hinweis: Der jeweils angegebene Verwendungszweck gilt - sofern nicht anders angegeben - für das Jahr 1932 bzw. für den Zeitpunkt der Indienststellung, wenn diese nach 1932 erfolgt ist. Der Verwendungszweck hat sich in einigen Fällen über die Jahre mehrfach geändert.
Vielen Dank an Ulrich Honervogt, Torsten Ritter, Mathias Hiller und Wolfgang Henn für ergänzende Angaben!

Wagennr. Gattung Verwendungszweck / Herkunft Verbleib / Bemerkungen
Bln 700 551 Dienst 5ü Meßwagen für Lokomotiven, Bremsen und Oberbau (1923)
ex Bln 8955, ex Bln 3982, ex Bln 93 (Dienst 5ü)
Bln 700 558  [siehe dort]
Bln 700 552 Dienst 4ü Wärmemeßwagen
1923 Umbau aus Salon 4ü, Bln 25, ursprünglich Bln 4
 
Bln 700 553 Dienst 3 Beiwagen zum Meßwagen für Schwingungsforschung  
Bln 700 553'' Dienst 4ü Werkstattwagen mit Krafterzeugungsanlage
1936 Umbau aus C 4i-30, 72 057 Bsl
(genannter Umbauzeitpunkt ist fraglich, Herrichtung erfolgte vermutlich erst 1939/40)
nach 1949 ÖBB-Meßwagen 950.200
1986: 50 81 99-69 000-1
Museumswagen 80 81 973 2 943-2
Bln 700 554 Dienst 6ü Meßwagen 2 für Lokomotiven (und Triebwagen)
ex Bln 8962, 1922/23 Umbau aus Salon 6ü, Bln 5A''
1958: Meßbeiwagen 822-602
1963: Ferienobjekt auf Usedom
heute auf Usedom erhalten
Bln 700 555 Dienst 4i Meßwagen 3 (Bezeichnung 1937; für Wagenheizungen?)
ex Bln 8951, ex Bln 3978, Umbau aus WL 4i, 012
 
Bln 700 556 Dienst 4ü Meßwagen für Bremsversuche
ex Bln 8952, ex Bln 3979, Umbau aus Salon 4ü, Bln 51, ursprünglich WR 4, Erf 17
 
Bln 700 557 Dienst ... Beobachtungswagen für Bremsversuche  
Bln 700 558 Dienst 5ü Meßwagen 1 für Lokomotiven
ex Bln 700 551
1948: Meßwagen Hal 701 986
1958: 822-612
1971: 60 50 99-68 607-9
1998 zerlegt
Bln 700 559 Dienst ... ?  
Bln 700 560 Dienst 3i Beobachtungswagen für Bremsversuche
ex Bln 8958, 1916/17 Umbau aus Salon 3i, Esn 2
 
Bln 700 561 Dienst ... Meßwagen für Ermittlung der Leistungen vom Dampf- und Elloks  
Bln 700 562 Dienst 4ü Meßwagen für Bremsversuche
1925 Umbau aus Salon 4ü, Bln 16 (Gepäckwagen)
 
Bln 700 563 Dienst 4ü Meßwagen 2 der Versuchsabteilung für Wagen zur Unter­suchung von Heizung, Lüftung und Beleuchtung (1938: Meßwagen 2a, Reaktivierung)
1930 (?) Umbau aus Salon 4ü, Erf 1
1948: Han 729 035
1953: Han 5080
Bln 700 564 Dienst 6ü Meßwagen A für elektrische Lokomotiven
ex Bln 8967, 1923 Umbau aus Salon 6ü, Bln 12
1934: Mü 700 601  [siehe dort]
Bln 700 565 Dienst ... Beobachtungswagen für Bremsversuche  
Bln 700 566 Dienst 4ü Meßwagen für Bremsversuche
Umbau aus AB 4ü Pr 09, Han 2686 oder Salon 4ü, Erf 4 2)
1948: Han 729 027
1953: Han 5068
Bln 700 567 Dienst ... ?  
Bln 700 568 Dienst ... (Salon 4ü) vermutlich: Arbeitswagen für bewegliche Funkstationen,
Umbau aus Salon 4ü Pr 03, Ost 10 003
 
Bln 700 569 WL 4ü Begleitwagen für bewegliche Funkstationen
Umbau aus WL 4ü Pr der Reihe 060 bis 077
 
Bln 700 570 Dienst ... ?  
Bln 700 571 Dienst 4ü Brückenmeßwagen 1
(Baujahr Spenderwagen: 1893)
1936 (?): Mü 702 607  [siehe dort]
Bln 700 572 Dienst 6ü Oberbaumeßwagen 1
1926/27 Umbau aus Salon 6ü, Erf 10 005, urspr. Erf 6
Ende 1944 durch Kriegseinwirkung zerstört
Bln 700 573 Dienst 4ü Meßwagen B für elektrische Versuche
1928 Umbau aus WL 4ü (ursprünglich 068 ?)
vermutlich 1934 Umzeichnung zu Mü 702 602
Bln 700 573'' Dienst 4ü Meßwagen 2 für Wärme- und Energiewirtschaft
1939 hergerichtet aus einem preußischen C 4ü nach Musterblatt Ia 6a mit Schwanenhalsdrehgestellen
 
Bln 700 574 Dienst 4ü Meßwagen 1 der Versuchsabteilung für Wagen zur Lauf- und Schwingungsuntersuchung
1928 Umbau aus Salon 6ü, Bln 10 011, urspr. Bln 15
anfänglich eventuell Dienst 6ü
nach Lieferung Bln 700 592 wsl. Weitergabe an die Meß­gruppe für zweiachsige Personenwagen und Güterwagen
1948: Han 729 034
1953: Han 5054
Bln 700 575 Dienst 4ü Brückenmeßwagen 2
Umbau aus Salon 4ü, Dre 448
1936: Mü 702 608  [siehe dort]
Bln 700 576 Dienst 4ü Gasversuchswagen 2
1930 Umbau aus Salon 4ü, Mz 10 004, urspr. Mz 4
 
Bln 700 577 Dienst 6ü Meßwagen 3 für Lokomotiven
1929 Umbau aus Salon 6ü, Bln 10 018, urspr. Bln 1''
 
Bln 700 578 Dienst 6ü Gasversuchswagen 1
1928 Umbau aus Salon 6ü, Bln 10 019, urspr. Bln 1A
 
Bln 700 579 Dienst 4ü Brückenmeßwagen 3
(Baujahr Spenderwagen: 1901)
1936: Mü 702 609  [siehe dort]
Bln 700 580 Dienst 6ü Oberbaumeßwagen 2
Umbau aus WL 6ü, 20258 (Mitropa), urspr. 0181
1953: Han 5096
Bln 700 581 Dienst 6ü Beiwagen zu Oberbaumeßwagen Bln 700 580
Umbau aus WL 6ü, 20052 (Mitropa), urspr. 0190
(nach anderer Quelle ex Mitropa-WL 6ü, 20292, urspr. 0193)
1953: Han 5097
1964: 719 023
Bln 700 582 Dienst 6ü Beiwagen zu Oberbaumeßwagen Bln 700 572 oder Oberbaumeßwagen 3
1932 (?) Umbau aus WL 6ü, 20268 (Mitropa) , urspr. 0186 3)
1948: Han 729 025
1953: Han 5059
Bln 700 583 Dienst 6ü Beiwagen zu Oberbaumeßwagen Bln 700 582 (fraglich)
1932 (? 4)) Umbau aus WL 6ü, 20280 (Mitropa) , urspr. 0187
 
Bln 700 584 Dienst ... Beobachtungswagen für Drehgestelle  
Bln 700 585 Dienst ... ?  
Bln 700 586 Dienst 4ü Meßwagen 2 der Versuchsabteilung für Wagen für Heizungs- und Lüftungsversuche
1934/36 Umbau aus C 4ü-28, 16 415 5)
nach 1949 ÖBB-Meßwagen 950.100
1986: 50 81 99-73 001-3
1993 Verkauf an HZ: 50 78 99-76 001-5
Bln 700 587 Dienst 4ü Meßwagen für lokomotivtechnische Untersuchungen
1934 Umbau aus Pw 4ü-28, 105 136 Ost
bereits 1932 noch unter der alten Nummer Ost 90 203 als Meßwagen für Schwingungsforschung im Einsatz [10]
1948: Han 729 031
1953: Han 5044
1971: 51 80 99-60 010-9 (?)
19??: Köl 5406 (?)
19??: 60 80 99-69 901-9
Eisenbahn- und Heimatmuseum Erkrath-Hochdahl
Bln 700 588 Dienst ... Meßbei-/Werkstattwagen (Laufsicherheitsprüfungen) 1942 bei Unfall zerstört
Bln 700 589 WL 6ü Meßbeiwagen für ? (wsl. Heizung, Lüftung und Beleuchtung)
Umbau aus WL 6ü (?: Bj. 1907, Breslau)
1948: Han 729 026
1953: Han 5042
Bln 700 590 Dienst 4ü ex Pw 4ü stählerner Bauart, Kabelwagen zum Meßwagen für Heizungs- und Lüftungsversuche (zunächst für Bln 700 563, ab 1934 für Bln 700 586)  
Bln 700 591 Dienst 5ü Meßwagen A für Lokomotiven (Neubau 1939)  
Bln 700 592 Dienst 4ü Meßwagen 1 der Versuchsabteilung für Wagen zur Lauf- und Schwingungsuntersuchung; Neubau 1936/37 1948: Han 729 020
1953: Han 5051
1971: 51 80 99-60 014-1
Bln 700 593 Dienst 4ü ? (Neubau 1936)  
Bln 700 594 Dienst 4ü ? (Neubau, Bestellung eventuell 1940 storniert)  
Bln 700 595 Dienst ... ?  
Bln 700 596 Dienst ... ?  
Bln 700 597 Dienst 4ü Meßbeiwagen für ?
1935 Umbau aus Salon 4ü, 10 326 Stn, urspr. Bln 11
1948: Han 729 028
1953: Han 5069
Bln 700 598 Dienst ... ?  
Bln 700 599 Dienst ... ?  
Bln 700 600 Dienst ... Büro- und Mannschaftswagen (Laufsicherheitsprüfungen)
(Baujahr vor 1902)
1942 bei Unfall zerstört
Bln 702 207 Dienst 4i ? Meßwagen für Verbrennungstriebwagen
1937 Umbau aus BC 4ivS-34a, 145 071
 
Bln 702 405 Dienst 6ü Meßbeiwagen/Werkstattwagen zum Meßwagen für Lauf- und Schwingungsuntersuchung (Bln 700 574)
evtl. 1928 hergerichtet aus dem von der Mitropa zurück­ge­gebenen WL 6ü 20182 (ursprünglich 0154; Deutz 1907)
nach Lieferung Bln 700 592 evtl. Weitergabe an die Meß­gruppe für zweiachsige Personenwagen und Güterwagen
 
Bln 700 171
(nicht sicher)
Dienst 4ü Meßwagen für ?
1936 Umbau aus AB 4ü-28, 11 499
1948: Han 729 036
1953: Han 5081
1971: 51 80 99-60 025-7
Bln 703 102 Dienst 4ü Bremsversuchswagen
vermutlich ex BC 4ü Pr 14, 15 977
1944: Rückbau zu BC 4ü, 15 977
Bln 703 104 Dienst 4ü Bremsversuchswagen
vermutlich ex C 4ü Pr 13, 18 425
1944: Rückbau zu C 4ü, 18 425
Bln 703 105 Dienst 4ü Bremsversuchswagen
vermutlich ex C 4ü Pr 13, 18 426
1944: Rückbau zu C 4ü, 18 426
Bln 703 106 Dienst 4ü Bremsversuchswagen
vermutlich ex C 4ü Pr 13, 18 501
1944: Rückbau zu C 4ü, 18 501
Bln 703 108 Dienst 4ü Bremsversuchswagen
vermutlich ex C 4ü Pr 13, 18 462
1944: Rückbau zu C 4ü, 18 462
Bln 703 109 Dienst 4ü Bremsversuchswagen
vermutlich ex C 4ü Pr 13, 18 403
1944 durch Kriegseinwirkung zerstört
Bln 703 111 Dienst 4ü Bremsversuchswagen
vermutlich ex C 4ü Pr 13, 18 413
1944: Rückbau zu C 4ü, 18 413
Bln 703 112 Dienst 4ü Bremsversuchswagen
vermutlich ex C 4ü Pr 13, ?
1943/44 Umbau zu Beiwagen des Meßzugs für Laufsicherheits- prüfungen (Nr. unbekannt)
Bln 703 114 Dienst 4ü Bremsversuchswagen
vermutlich ex C 4ü Pr 13, 18 341
1944: Rückbau zu C 4ü, 18 341
Bln 703 115 Dienst 4ü Bremsversuchswagen
vermutlich ex C 4ü Pr 13, 18 375
1944: Rückbau zu C 4ü, 18 375

Mü 700 601 Dienst 6ü Meßwagen A des Elektrotechnischen Versuchsamts
1934 umgezeichnet aus Bln 700 564
1948: Mü 729 006
1953: Mü 5010 (Erstbelegung)
Mü 700 661 Dienst 6ü Meßwagen A für Dampf- und elektrische Lokomotiven
ex Versuchswagen Mü 25
1934 (?): Mü 700 756  [siehe dort]
Mü 700 756 Dienst 6ü Meßwagen A des ElVersA (ab 1934: Meßwagen B)
1934 (?) umgezeichnet aus Mü 700 661
1948: Mü 729 007
1953: Mü 5xxx
195?: Mü 7930
noch vorhanden
Mü 702 602
(nicht sicher, siehe rechts)
Dienst 4ü Meßwagen C des Elektrotechnischen Versuchsamts
Umbau aus WL 4ü
1934 vermutlich Umzeichnung aus Bln 700 573
eventuell nicht Mü 702 602 sondern Mü 702 603
gelangte noch zur DB, dort als Meßwagen C alt (Nummer nicht bekannt)
Mü 702 605 Dienst 4ü Meßwagen H des Elektrotechnischen Versuchsamts
1934/35 Umbau aus Pw 4ü-30, 105 521 (oder 105 471)
1948: Mü 729 013
1953: Mü 5017
1971: 51 80 99-43 008-5
Mü 702 606 Dienst ... ?  
Mü 702 607 Dienst ... Brückenmeßwagen
1936 (?) umgezeichnet aus Bln 700 571
1948: Mü 729 001
Mü 702 608 Dienst 4ü Brückenmeßwagen
1936 umgezeichnet aus Bln 700 575
1948: Mü 729 002
1953: Mü 5004 (Erstbelegung)
19??: Han 7619 (Büro-Zugleiterwg.)
Mü 702 609 Dienst ... Brückenmeßwagen
1936 umgezeichnet aus Bln 700 579
1948: Mü 729 003
Mü 702 610 Dienst ... Brückenmeßwagen
(Baujahr Spenderwagen: 1899)
1948: Mü 729 004
1953: Mü 5003 (Erstbelegung)
Mü 702 611 Dienst 5ü Meßwagen F des Elektrotechnischen Versuchsamts
Neubau 1937
1948: Mü 729 012
1953: Mü 5016
1971: 51 80 99-43 007-7
Mü 702 612 Dienst 4ü Meßwagen für Dampf- und elektrische Fahrzeuge
1939 umgezeichnet aus (Wien?) 703 201,
ex BBÖ-Meßwagen 96 301
ab ca. 1940 leihweise an LVA Grunewald als Geräte- und Bürowagen abgegeben
nach 1945: Unterrichtswagen Bln 734 306
1959: Meßwagen 824-604
1966: 60 50 99-66 664-2
im SFW Delitzsch noch vorhanden
Mü 7xx xxx Dienst 3i Meß(geräte)wagen D des ElVersA
Umbau aus Pw 3i Wü 12a oder Pw 3i Wü 13
möglicherweise Mü 702 603
 
Mü 7xx xxx Diensti Meß(geräte)wagen E des ElVersA
Umbau aus preußischem Di oder Cgi
möglicherweise Mü 702 604
 

Hl 700 551
nicht sicher 1)
Dienst 4ü Meßwagen für ?
1938 Umbau aus AB 4ü-28, ? oder C 4i-30, ?
1948: Han 729 021
1953: Han 5055
1971: 51 80 99-60 018-2
Hl 700 586 Dienst 4ü Heizungsmeßwagen
1939 (?) Umbau aus BC 4i-37, ?
1948: Han 729 030
1953: Han 5038
19??: Mü 5006
1971: 51 80 99-69 002-7
Hl 700 588 Dienst 4ü Meßbeiwagen für ?
1939 (?) Umbau aus BC 4i-35, 33 539 Han
1948: Han 729 032
1953: Han 5039
1971: 51 80 99-60 007-5
Hl 700 589 Dienst Meßgerätewagen
Umbau aus Gms 30, Oppeln 65765
1948: Han 729 033

Esn 706 003 Dienst ... Brückenprüfungswagen  

Stg 730 001 Dienst ... Meßwagen für Zugkraft und Geschwindigkeit  

Zu den oben genannten Berliner Fahrzeugen sind mit hoher Wahrscheinlichkeit noch die folgenden Wagen hinzuzurechnen:
  • Im Jahr 1924 wurde ein dreiachsiger Packwagen württembergischer Bauart zum Meßgerätewagen für den Meßzug für elektrische Lokomotiven hergerichtet. Die neue Betriebsnummer ist unbekannt, dürfte jedoch im Bereich Bln 700 553 bis Bln 700 570 zu suchen sein. Kurz nach Indienststellung wurde in diesem Fahrzeug - aus Platzmangel im eigentlichen Meßwagen - der Oszillograph für Feinmessungen an elektrischen Fahrzeugen aufgestellt.
    Bereits im Jahr 1928 genügte der Wagen den gestiegenen Anforderungen nicht mehr. Möglicherweise kam der Wagen trotzdem 1934 noch als Meßgerätewagen D zum Elektrotechnischen Versuchsamt München (diese Verbindung ist aber nicht gesichert - beide Wagen müssen nicht identisch sein!).
  • Im Jahr 1928 sollte der zuvor an die Mitropa vermietete WL 4ü, 20014 (ursprünglich 076; Deutz 1900) den gerade angesprochenen dreiachsigen Meßgerätewagen ersetzen. Der Umbau wurde von der Hauptverwaltung der DRG im April 1928 genehmigt, eine Bestätigung für den Umbau fehlt jedoch. Eventuell handelt es sich bei diesem Fahrzeug um den Bln 700 573 (nicht sicher).
  • Ebenfalls im Jahr 1928 beantragte die Rbd Berlin die Herrichtung des von der Mitropa zurückgegebenen WL 6ü, 20182 (ursprünglich 0154; Deutz 1907) zum Werkstattwagen für die Versuchsabteilung für Wagen (sollte im Versuchsbetrieb auch als Packwagen mit Schlafabteilen fungieren). Dieser Umbau wurde am 24. Mai 1928 von der Hauptverwaltung der DRG genehmigt, aber auch hier fehlt eine eindeutige Bestätigung. Die neue (bzw. vorgesehene) Betriebsnummer ließ sich bislang nicht sicher ermitteln -> eventuell Bln 702 405.
  • Ende 1934 wurde die Herrichtung eines "Versuchsbeiwagens für den Oszillographenwagen" aus einem der von der MItropa zurückgegebenen Schlafwagen erbeten. Die Wahl des RZM fiel im März 1935 schließlich auf den WL 6ü, 20250 (ursprünglich 0172; Breslau 1907). Der Umbau zum Beiwagen für den Schwingungsmeßwagen wurde im April 1935 genehmigt und war spätestens im April 1936 abgeschlossen. Die neue Betriebsnummer konnte bislang nicht festgestellt werden, dürfte aber im Bereich der 700 580er oder 700 590er Nummern (des Direktionsbezirks Berlin) gelegen haben.
  • Im Juni 1937 wurde von der Versuchsabteilung für Wagen die Herrichtung des ausgebrannten AB 4ü, 11 467 Mz, zum Meßbeiwagen/Werkstattwagen zum neuen Meßwagen für Lauf- und Schwingungsuntersuchung Bln 700 592 beantragt. Er sollte damit den Wagen Bln 702 405 ersetzen, da mit dem neuen Meßwagen Fahrten bis 180 km/h unternommen werden sollten. Ob der Umbau durchgeführt wurde, ist nicht bekannt.
  • Als Ersatz für die drei bei einem Unfall zerstörten Wagen des Meßzugs für Laufsicherheitsprüfungen (Bln 700 588, Bln 700 600 und Güterwagen Kassel 22 667) wurden 1943/44 der Bremsversuchswagen Bln 703 112 und der polnische ABChuxz (= ABC 4ü) 7156 entsprechend hergerichtet. Die neuen Betriebsnummern sind in beiden Fällen nicht bekannt. (Der vorherige Bremsversuchswagen Bln 703 112 ist unter dieser Nummer oben aufgeführt.)

Erläuterung der Fußnoten
1) Möglicherweise handelt es sich bei diesem Wagen nicht um den Hl 700 551, sondern um den Wagen Bln 700 551'' [8].
2) In [8] wird 1899 als Baujahr des Spenderwagens angegeben, was zu keinem der beiden genannten Fahrzeuge passen würde. Der in der selben Quelle aufgeführte Hersteller "Kassel" (= Wegmann) würde jedoch für den AB 4ü sprechen.
3) Nach [16] wurde der Schlafwagen 0186 im Jahr 1908 bei van der Zypen in Köln gebaut (ist schlüssig). In [8] wird für den Meßwagen Bln 700 582 allerdings 1900 als Baujahr genannt, was möglicherweise nur ein Schreib- oder Lesefehler ist.
4) In [14] wird als Umbauzeitpunkt 1932 genannt, nach einem Schreiben der Rbd Berlin vom 8. Dezember 1934 [4] war der angebliche Spenderwagen WL 6ü, 20280 aber noch als Schlafwagen auf dem Bhf Berlin-Spandau abgestellt.


 Quellenangaben