Fahrzeuge Regierungszüge Besatzungszeit Einsatz bei der DB Einsatz bei der DR Einsatz bei den ÖBB Sonstiges Impressum
Stand: 13.12.2007
Nicht realisierte Fahrzeug-Projekte

Hinweis: Die Beschreibungen zu den einzelnen Bauarten folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

Verworfene Projekte aus dem Jahr 1934
Nach der Herrichtung des Wagens 10 329 Au zu einem Mannschaftswagen benötigte die Rbd Augsburg dringend Ersatz und beabsichtigte daher den Umbau eines ausmusterungsreifen Schnellzugwagens zum Revisionswagen.
  • Revisionswagen der Rbd Augsburg (ohne Nummer), Umbau aus ABC 4ü Bay 05, 14 551 Nür
Verworfene Projekte aus dem Jahr 1938
Die Reichsbahn suchte 1938 nach geeigneten Fahrzeugen, die sich als Geburtstagsgeschenk für Hitler im Jahr 1939 eignen würden. Von den beiden ursprünglichen Entwürfen blieb am Ende nur ein aus dem Glaszug entstandener Glaswagen übrig - der spätere 10 282 Bln.
  • dreiteiliger Glaszug (ohne Nummer)
  • Empfangs- und Konferenzwagen (ohne Nummer)
Nicht gebaute Wagen aus dem Fahrzeugprogramm 1939
Neben den bis Kriegsende beschafften Wagen des vorgesehenen Baujahres 1939 (u. a. 10 213 Bln, 10 214 Bln sowie 10 224 Bln und 10 225 Bln) waren noch weitere Salonwagen in Planung, die aber letztendlich aufgrund des Krieges nicht beschafft worden sind.
  • 10 210 Berlin, Sal 4ü (Salonwagen 1939)
  • 10 211 Berlin, Sal 4ü (Salonwagen 1939)
  • 10 212 Berlin, Sal 4ü (Salonwagen 1937)
  • 10 219 Berlin, Trinkwasserwagen (eventuell Sal W 4ü bzw. Sal W 6ü)
  • 10 220 Berlin, Trinkwasserwagen (eventuell Sal W 4ü bzw. Sal W 6ü)
Nicht gebaute Wagen aus dem Fahrzeugprogramm 1940
Noch vor Kriegsbeginn waren weitere vier Wagen für das Fahrzeugprogramm 1940 in Auftrag gegeben worden, die ebenfalls von der (vorläufigen) Stornierung Mitte September 1939 betroffen waren. Einzig zwei der drei Maschinengepäckwagen wurden letztendlich noch - allerdings in abgewandelter Form (Dieselgenerator- statt Dampfanlagen) - fertiggestellt.
  • 10 283 Berlin, Sal Bad 6ü (Salon-Badewagen)
  • 105 068 Berlin, Sal Masch Pw 6ü (Salon-Maschinengepäckwagen)
Nicht gebaute Wagen aus dem Fahrzeugprogramm 1941
In den Jahren 1940 und 1941 wurden weitere Fahrzeuge projektiert, die zusammen mit den Wagen aus den beiden Fahrzeugprogrammen 1939 und 1940 (mit Ausnahme des Badewagens) nunmehr im Rahmen des Fahrzeugprogramms 1941 gebaut werden sollten. Aufgrund des Krieges wurden die Fahrzeuge am Ende jedoch nicht beschafft.
  • 10 210 Berlin, Sal 4ü (Salonwagen 1939)
  • 10 211 Berlin, Sal 4ü (Salonwagen 1939)
  • 10 212 Berlin, Sal 4ü (Salonwagen 1937)
  • 10 216 und 10 217 Berlin, Sal 6ü (Salonwagen 1941)
  • 10 218 Berlin, Sal 4ü (Salonwagen 1941, anfänglich 10 217 Bln)
  • 10 219 Berlin, Sal 4ü (Salonwagen 1941, anfänglich 10 218 Bln)
  • 10 235 und 10 236 Berlin, Sal L 4ü (Salon-Gästeschlafwagen)
  • 10 245 und 10 246 Berlin, Sal R 6ü (Salon-Speisewagen)
  • 10 286 und 10 287 Berlin, Sal W 6ü (Salon-Trinkwasserwagen, ursprünglich 10 219 und 10 220 Berlin)
  • 105 068 Berlin, Sal Masch Pw 6ü (Salon-Maschinengepäckwagen)
[Zurück zur Übersicht der Salon- und Sonderreisewagen...]
[Zur Übersicht der Neubauwagen...]