Salonwagen im Bereich der späteren Reichsbahndirektion Oldenburg

Die Belegung der drei Wagennummern Old 10 001 bis Old 10 003 konnte bislang nicht geklärt werden. Im Wagenverzeichnis der Großherzoglich Oldenburgischen Eisenbahn (G.O.E.) sind jedoch insgesamt nur vier Salonwagen enthalten:

Nr. Bauart Hersteller Anmerkungen
1 Salon 3 (Old 90) Deutz, 1890 wahrscheinlich bis 1927 im Bestand der Rbd Oldenburg
nach Umbau im Jahr 1928: Alt 10 005
2 Salon (Old 67/95) Bockenheim, 1867 1895 in der Eisenbahn-Werkstätte Oldenburg umgebaut
zwischen 01.10.1924 und 31.12.1926 außer Dienst
3 Salon (Old 67/95a) Bockenheim, 1867 1895 in der Eisenbahn-Werkstätte Oldenburg umgebaut
wahrscheinlich bis 1927 im Bestand der Rbd Oldenburg
4 Salon 3 Old 91 Deutz, 1891 Old 26 Old 10 004.

Für Wagen Old 1 ist im Zeitraum 1923 und 1933 bislang nur die Altonaer Nummer belegbar, allerdings hat der Wagen mit größter Wahrscheinlichkeit zuvor noch eine der drei offenen Oldenburger Nummern getragen. Der Umbau des Wagens im Jahr 1928 ist vermutlich im Zusammenhang mit der Umsetzung zur Rbd Altona zu sehen.

Nachdem Wagen Old 26 (ex Old 4) im Jahr 1923 die Nummer Old 10 004 erhalten hat, sind für die Umzeichnung der übrigen drei Wagen zwei Varianten denkbar: zum einen die Sortierung nach alter Nummer und zum anderen die Einordnung nach Baujahr bzw. Achszahl und Baujahr. Nachstehend sind beide Möglichkeiten dargestellt, allerdings sei darauf hingewiesen, daß die Wagen Old 2 und Old 3 in beiden Varianten auch vertauscht sein könnten:

Wg-Nr. Möglichkeit 1 Möglichkeit 2
Old 10 001 Oldenburg 1, Salon 3 Old 90 Oldenburg 2, Salon (Old 67/95)
Old 10 002 Oldenburg 2, Salon (Old 67/95) Oldenburg 3, Salon (Old 67/95a)
Old 10 003 Oldenburg 3, Salon (Old 67/95a) Oldenburg 1, Salon 3 Old 90.